MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 33 TÄGLICH von 8-22 UHR
oder 01 385 1628
Ausland: +43 1 385 1628
https://www.cruiseportal.de/schiffsreisen/Picture/headerByUser/104559-20190314.jpg
https://www.cruiseportal.de/schiffsreisen/Picture/headerByUser/104559-20190314-0.jpg
javascript

Windstar Cruises - Luxus unter weißen Segeln

Philosophie – leger in exklusivem Ambiente


Legere Atmosphäre, luxuriöse Ausstattung, exzellente Gastronomie und spannende Reiseziele: Die sechs Schiffe von Windstar Cruises punkten in allen Bereichen – und lassen die Herzen der Kreuzfahrer höher schlagen. Mit einer Kapazität von maximal 310 Passagieren legt die Reederei sehr großen Wert auf einen hervorragenden, persönlichen Service. Windstar Cruises wurde in den 1980-er Jahren gegründet. Ihr Domizil hat die amerikanische Reederei auf den Bahamas. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Carnival Cooperation. Ein Markenzeichen sind die luxuriösen Kreuzfahrten mit privatem Yacht-Feeling.

Legerer Segelurlaub auf höchstem Niveau

Schon zeitig war klar, wohin die Reise gehen soll: Seit der Gründung von Windstar Cruises 1984 war es das Ziel der Reederei, einen legeren Segelurlaub in exklusivem Ambiente mit außergewöhnlichem Komfort zu verbinden.

Bereits 1986 mit der Inbetriebnahme der Segelyacht Wind Star wurde dieses Konzept verwirklicht. Bis 1989 machte dann jedes Jahr ein neues Windstar-Schiff seine Jungfernfahrt: 1987 war es die Wind Song, 1988 die Wind Spirit und 1989 die Wind Surf. Mit Ausnahme der Wind Song, die 2002 ein Feuer im Motorraum nicht überlebte, wurden alle traditionellen Motor-Segelyachten 2012 renoviert und sind noch heute in Betrieb.

Die schnittigen Luxusschiffe sind in Europa (vor allem im Mittelmeer) ebenso zu entdecken wie im Südpazifik (ab/bis Papeete), in der Karibik und rund um Amerika. Ob Barbados (Bridgetown), Sint Maarten (Philipsburg), die zauberhaften Antillen-Inseln oder Costa Rica (Caldera) – einige der schönsten Destinationen der Welt stehen auf dem Routenplan.

Die Flotte wächst um drei weitere Schiffe

Doch bei der Reederei stehen die Zeichen auch auf Expansion. Im Mai 2014 übernahm Windstar Cruises die Star Pride, die zuvor als Seabourn Pride fuhr. Und ein Jahr später folgten ebenfalls als Übernahmen von Seabourn die Star Breeze und die Star Legend. Die Flotte umfasst nun also drei Segelschiffe – die Wind Star, die Spirit und die Surf – sowie drei Motoryachten: die Star Pride, die Star Breeze und die Star Legend. Alle Schiffe tragen die Flagge der Bahamas. Die Schiffe haben eine Bettenkapazität von 1.230.

Durch die seit 2014 erhöhte Kapazität hat die Reederei ihr Routenangebot noch einmal erweitert. Die Flotte von Windstar Cruises ist zu den beliebtesten Destinationen der Welt unterwegs. Die Schiffe fahren unter anderem nach Nordeuropa, kreuzen im Mittelmeer und in der Karibik oder gleiten durch den Panamakanal. So stehen zum Beispiel die griechischen Inseln, Venedig, Dubrovnik und Barcelona auf dem Mittelmeer-Reiseplan.

Auch kleinere Häfen im Programm

Anlegen, wo kein XXL-Kreuzer hinkommt: Da die Schiffe nicht allzu groß sind, sind sie in der Lage, auch ganz bequem kleine Häfen anzufahren. Vor allem in der Karibik können sich die Gäste freuen, dass sie paradiesische Inseln und quirlige Hafenstädte besuchen, Stationen, in denen Ozeanriesen nicht vor Anker gehen können.

Das gesamte Kreuzfahrt-Programm wird Sie überzeugen: Ausgewählte Landausflüge und private Events in den Häfen machen jede Reise zu einem individuellen Erlebnis weit weg von jeglichem Massentourismus.

Selbstverständlich steht Ihr ganz persönliches Wohlbefinden auch an Bord im Mittelpunkt. Auf den Segelschiffen erwartet Sie ein abenteuerliches, romantisches Flair und eine komfortable Ausstattung, in der Sie sich vom ersten Moment an wie zuhause fühlen. Steif und förmlich geht es an Bord keinesfalls zu, es gibt nicht einmal einen Dresscode, der vorgibt, was die Passagiere zu tragen haben. Auch für die Fünf-Sterne-Mahlzeit muss keine besondere Abendrobe ausgewählt werden.

Freie Fahrt für beste Entspannung

Mit einem schmackhaften Frühstück beginn allerdings schon der Morgen an Bord kulinarisch anspruchsvoll. Mittags und abends wird in den eleganten Restaurants beste Qualität aufgetischt. Ihren Platz können Sie frei wählen oder das Menü in der eigenen Kabine oder Suite einnehmen. Einer entspannten, wundervollen Kreuzfahrt steht also nichts mehr im Wege …

Freuen Sie sich auf nette Gesellschaft. An Bord finden sich Junggebliebene ein, die stilvoll reisen und auf individuelle Weise die Welt entdecken und genießen möchten. Denn wer an Bord eines Windstar-Schiffes geht, erwartet nicht nur ausgesuchte Reiserouten und eine komfortable Ausstattung, sondern auch kulinarisch Anspruchsvolles. In den eleganten Restaurants wird beste Qualität aufgetischt, dabei haben Sie freie Platzwahl.

Preise und Awards für die Reederei

Luxus-Kreuzfahrten auf allen Meeren – kein Wunder, dass Windstar Cruises schon eine eindrucksvolle Anzahl von internationalen Preisen und Awards für sich verbuchen kann. Ob Condé Nast Traveller, Travel + Leisure, Cruise Critic, Islands Magazine oder Forbes Life: Die Reederei hat sie alle überzeugt und wird von ihnen regelmäßig ausgezeichnet. Die Goldmedaille gab es dabei gleich in mehreren Kategorien: Das Spektrum reicht von „beste Kreuzfahrtreederei“ über „bestes kleines Kreuzfahrtschiff“ bis hin zu „bestes Angebot für Honeymooner“.

Schiffe – drei Segelyachten, drei Motoryachten

Zur Flotte von Windstar Cruises gehören drei schmucke Segelyachten: Die Wind Star (Baujahr 1986), die Wind Spirit (Baujahr 1988) sowie die Wind Surf (Baujahr 1989). Außerdem sind für Windstar Cruises drei majestätische Motoryachten im Einsatz: Die Star Pride, die Star Breeze und die Star Legend.

Wind Star und Wind Spirit – unter weißen Segeln

Zwei der drei Segelyachten sind baugleich: die Wind Star und die Wind Spirit. Hier kümmern sich 101 Crewmitglieder um das Wohl der bis zu 148 Gäste. Beide Schiffe wurden auf der Werft Ateliers et Chantiers du Havre gebaut. Die beiden Motorsegler haben vier Masten. Sie sind 134 Meter lang sowie knapp 16 Metern breit und bieten auf jeweils vier Decks jede Menge Annehmlichkeiten.

73 bestens ausgestattete Außenkabinen bieten private Wohlfühloasen, die den Aufenthalt zum Erlebnis machen. Wer eine Owner's-Suite bucht, setzt noch einen Luxuslevel oben drauf.

Windstar Cruises hat mit Wind Star und Wind Spirit zwei Luxuskreuzer der besonderen Art. Nicht viel mehr als zwei Minuten brauchen die weißen Segel, um sich zu entfalten und majestätisch zu präsentieren. Kapitäne und Offiziere laden gern auf die offene Brücke ein und erklären den Passagieren das moderne Wunderwerk der Technik.

Im Winter kreuzen die beiden Segelschiffe im türkisblauen Wasser der Karibik und im Sommer besuchen Sie malerische Inseln und kleine Hafenstädte im Mittelmeerraum. An Bord der Schiffe erleben Sie exklusiven Komfort!

Wind Surf – prächtiger Fünfmaster

Die fünfmastige Wind Surf ist etwas größer als die Wind Star und die Wind Spirit – auf sechs Decks bietet sie rund 310 Passagieren und einer 201-köpfigen Crew Platz. Die elegante Segelyacht ist das Flaggschiff der Reederei.

Wie die beiden Segelyachten Wind Star und Wind Spirit wurde auch die Wind Surf auf der Werft Ateliers et Chantiers du Havre in Frankreich gebaut. Das 187 Meter lange und 20 Meter breite Schiff ist das größte Segelschiff von Windstar Cruises. Es hat somit auch deutlich größere Suiten als die kleineren Schwestern.

Die Passagiere finden eine komfortable Unterkunft in 122 Außenkabinen, einige davon haben sogar ein drittes Bett, das zum Beispiel Familien mit Kindern gern buchen. Außerdem gibt es 31 reguläre Suiten sowie zwei Suiten auf dem Bridge-Deck (siehe Deckplan). Hier werden die Gäste mit einem eigenen Esszimmer für private Gourmet-Dinner und einem Jacuzzi fürs Wellnessvergnügen verwöhnt.

Ob Wind Star, Wind Spirit oder Wind Surf: Egal, für welches der prächtigen Schiffe Sie sich entscheiden – Windstar Cruises steht seit Jahren für Segelurlaub auf höchstem Niveau.

Star Pride: Schönheitskur in Barcelona

Die ehemalige Seabourn Pride, jetzt Star Pride, ist seit Mai 2014 die erste Windstar-Yacht ohne Segel. Hier haben maximal 212 Gäste Platz auf sechs Decks. Die Passagiere wohnen alle in Suiten, bei denen es eine große Auswahl an Kategorien gibt. Alle Unterkünfte besitzen eine Sitzecke mit Ausblick direkt aufs Meer.

Die Star Pride ist zwar kein Segelschiff, aber trotzdem ein ebenbürtiges Mitglied der Windstar-Flotte. In puncto Komfort, Ausstattung und Service kann sich die Motoryacht gut und gern mit ihren segelnden Schwestern messen. Dafür ging die ehemalige Seabourn Pride zur Generalüberholung in eine Werft in Barcelona. Das 134 Meter lange und 19 Meter breite Schiff (BRZ 9.975) entspricht seitdem voll und ganz dem hohen Standard von Windstar Cruises.

Star Breeze und Star Legend – prachtvoller Yachtstil

Die beiden Schwestern Star Breeze (ehemals Seabourn Spirit) und Star Legend (ehemals Seabourn Legend) folgten der Star Pride – sie wurden 2015 von Windstar Cruises in den Dienst gestellt.

Das baugleiche Kreuzfahrttrio bietet trotz seiner intimen Größe einen Komfort, der auch anspruchsvolle Reisende überzeugt. Die Gäste wählen zwischen verschiedenen Suiten-Kategorien. Jede Unterkunft verfügt über eine stilvolle Sitzecke, die einen herrlichen Blick über die Wellen bis zum Horizont erlaubt.

Die Star Legend hat übrigens schon Filmgeschichte geschrieben. 1997 diente sie als Drehort für den US-amerikanischen Actionfilm „Speed 2 – Cruise Control“. Sandra Bullock und Jason Patric in den Hauptrollen spielten an Bord zahlreiche Szenen ein.

Suiten und Kabinen – stilvolles und komfortables Design


Wind Surf, Wind Star, Wind Spirit: Zur Begrüßung frische Blumen und Früchte

An Bord der beiden dienstältesten Flottenmitglieder Wind Star und Wind Spirit stehen nicht nur knapp fast 930 Quadratmeter offene Fläche zum Sonnen zur Verfügung. Hier können sich die Gäste auch auf komfortable Unterkünfte freuen. So befinden sich auf den unteren beiden der vier Decks 73 elegante Außenkabinen. Die 18 Quadratmeter großen Kabinen mit Badezimmer (WC/Dusche) sind jeweils mit einem Queen-Size-Bett, einem Flatscreen-TV, einem DVD-Player sowie einem Sound-Dock für den iPod ausgestattet. Außerdem ist überall ein WiFi-Zugang geschaltet. Noch geräumiger ist die Owner's Suite mit 21 Quadratmetern.

Herzlich und aufmerksam werden die Gäste sowohl in den Kabinen als auch in den Suiten begrüßt – und zwar mit einem Obstkorb und frischen Blumen. Außerdem stehen überall hochwertige Pflegeprodukte bereit.

Noch luxuriöser geht es auf der Wind Surf zu: 31 Oceanview Suiten, zwei Bridge Suiten und 122 Außenkabinen (Deluxe Oceanview Staterooms) stehen den Passagieren zur Auswahl. Das stilvolle und komfortable Design mit hellen Hölzern und frischen Farben sorgt für eine angenehm warme Atmosphäre.

Die Suiten haben zusätzlich eine Sitzecke, zwei Flatscreen-Fernseher und zwei Badezimmer. Die Bridge Suiten verfügen sogar noch über ein separates Esszimmer, sodass zu zweit oder mit Freunden in privater Atmosphäre gespeist werden kann. Nicht zuletzt begeistern die Bridge Suiten mit einer Massage-Dusche und einem Whirlpool.

Star Pride, Star Breeze und Star Legend: Suiten zum Wohlfühlen#

Auf der Star Pride, der Star Breeze und der Star Legend beziehen die maximal 212 Gäste alle eine Suite. Sie können wählen zwischen der 26 Quadratmeter großen Meerblick- und Balkonsuite, der 37 Quadratmeter großen Classic Suite sowie der 49 bis 54 Quadratmeter großen Owner's Suite, die zusätzlich über ein separates Gästebad verfügt.

Alle Suiten haben eine Sitzecke mit fantastischem Ausblick aufs Meer. Die bei Windstar Cruises üblichen Annehmlichkeiten wie Mini-Bar, Flat-Screen-TV, Safe, Slipper und Bademäntel, edle Pflegeprodukte, frische Früchte sowie Blumen sind selbstverständlich in jeder Suite zu finden.

Essen und Getränke – Küche vom Feinsten


Komfortable Ausstattung, eine ausgefallene Routenführung und natürlich eine hervorragende Gastronomie. Wer mit Windstar Cruises reist, kann sich auf eine Küche vom Feinsten freuen. Ganz gleich, ob die Gäste im exquisiten AmphorA speisen oder im The Veranda. Auf Wunsch wird auch in den eigenen vier Suiten-Wänden servierte – das ist immer ein kulinarisches Erlebnis.

Das Restaurant-Konzept ist auf allen sechs Windstar-Schiffen sehr ähnlich. Im AmphorA Restaurant gibt es internationale Küche sowie jeweils auf die Destination abgestimmte lokale Spezialitäten. Dabei schaffen Murano-Glas, ein sanftes Licht und Kunstwerke an den Wänden, ein edles Ambiente fürs Fine-Dining.

Zum romantischen Tête-a-tête unter Sternen

Im Candles lassen Sie sich Steaks und Gegrilltes frisch zubereitet schmecken. Das Outdoor-Restaurant lädt zum Speisen unter den Sternen ein. Frühstück und Lunch nehmen Sie im The Veranda ein und haben die Qual der Wahl an den reichhaltigen Buffets. Verwendet werden an Bord frische lokale Zutaten sowie Produkte der Saison, zubereitet von internationalen Spitzenköchen.

Sehr beliebt ist es auch, ganz privat in der eigenen Kabine oder der eigenen Suite zu speisen. Windstar Cruises erfüllt diesen Wunsch sehr gerne und bietet einen 24-Stunden-Roomservice an. Wer lieber ein romantisches Tête-a-tête unter Sternen bevorzugt, der wird ebenfalls an Bord die Möglichkeiten dazu haben.

Leckere Sandwichs und raffinierte Desserts

Außerdem laden die drei Motoryachten Star Pride, Star Legend und Star Breeze in den Yacht Club ein. In dieser eleganten Lounge- und Kaffee-Bar lässt es sich hervorragend relaxen und auf die nächsten Abenteuer an Land vorbereiten. Genießen Sie hier leckere Sandwiches und Gebäck sowie einen herrlichen 270-Grad-Rundblick.

Auf der Wind Surf finde Sie noch ein weiteres Lokal an Bord: das Stella Bistro. Das französisch inspirierte Restaurant ist vor allem für seine raffinierten Desserts und die hervorragende Weinauswahl bekannt.

Übrigens: Was die Mahlzeiten anbelangt, bietet die Reederei ihren Gästen nicht nur eine ausgezeichnete Qualität, sondern auch größtmögliche Freiheiten. In den eleganten Restaurants AmorphA und Veranda herrscht freie Platzwahl, lediglich für ein romantisches Open-Air-Dinner im Candles müssen Sie reservieren.

Kulinarische Hochgenüsse sind also garantiert: Anhand der Gerichte sollen die Gäste schmecken, in welchem Teil der Welt sie sich gerade aufhalten. Ob rund um Frankreich, in Norwegen, im Mittelmeer oder der Karibik – hier mundet der Urlaub. Außerdem sind die Gäste eingeladen, den jeweiligen Koch auf die lokalen Märkte zu begleiten, wenn er frische Früchte, Gemüse oder Kräuter für den aktuellen Speiseplan einkauft.

Vollpension, alles inklusive, Nebenkosten – unbeschwert an Bord


Wer eine Kreuzfahrt macht, möchte am liebsten jede Sekunde genießen und sich nicht um Preise und Rechnungen kümmern. Damit Sie unbeschwert reisen können, bietet Windstar Cruises das Alles-Inklusive-Konzept (all inclusive) an. Das heißt: Alle Mahlzeiten in allen Restaurants zu allen Anlässen sind bereits im Reisepreis enthalten. Auch alle nicht-alkoholischen Getränke und alle Tee- und Kaffeespezialitäten müssen nicht extra bezahlt werden.

Frische Blumen und Champagnerempfänge

Ebenfalls inkludiert sind Extras, die den Urlaub erst perfekt machen wie die Auslaufpartys an Deck mit Champagner, Champagnerempfänge, der 24-Stunden-Zimmerservice, die Barbecue-Veranstaltungen und Events auf dem Pooldeck, frische Blumen in den Kabinen und Suiten sowie die Nutzung der kompletten Ausrüstung, die auf der Wassersportplattform für die Gäste bereitsteht.

Extra-Kosten müssen Sie lediglich für Alkohol wie Weine, Champagner oder Bier einplanen, die Sie außerhalb der inkludierten Events konsumieren. Doch diese Kosten lassen sich durch die Buchung von Getränke-Paketen reduzieren und bestens kalkulieren. Auch wer den Wäscheservice in Anspruch nehmen möchte, kann ein entsprechendes Service-Paket buchen und damit die Preise senken.