Miles & More Logo
HOTLINE: 0800 / 72 44 33
TÄGLICH von 8:00-22:00 UHR

Celestyal Cruises

 

Traumhafte Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer mit der Celestyal Crystal oder der Celestyal Olympia

Mit Celestyal Cruises reisen Schiffsgäste zu den beliebtesten Zielen, die Griechenland und das östliche Mittelmeer zu bieten haben! Erleben Sie traumhaft schöne Inseln und antike Städte, in denen die Kultur von vergangenen Epochen lebendig ist. Auf der Fahrt dorthin genießen Sie allen Komfort, um Ihren Aufenthalt so angenehm und abwechslungsreich wie möglich zu machen. Denn die Mission von Celestyal Cruises ist es, Ihnen das Beste jeder Region zu zeigen, damit Ihre Schiffsreise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird - wofür auch der Name der Reederei steht: himmlische Kreuzfahrten.

Die Reederei Celestyal Cruises

Celestyal Cruises ist ein Anbieter von Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeerraum. Die Reiseziele sind neben Griechenland und den griechischen Inseln Zypern, die Türkei, Israel und Ägypten sowie Montenegro, Kroatien und Italien. Die Flotte besteht gegenwärtig aus zwei Kreuzfahrtschiffen, der Celestyal Crystal und der Celestyal Olympia. Der Heimathafen für Schiffsreisen befindet sich in Piräus in Griechenland.

Der Unternehmenssitz von Celestyal Cruises befindet sich in Zypern, die Schiffe fahren unter der Flagge Maltas. Ursprünglich wurde die Reederei im Jahr 1986 unter dem Namen Louis Cruise Lines gegründet. Die damals eingesetzten Schiffe, wie zum Beispiel das erste Schiff, die Princesa Marissa, wurden vor allem für kürzere Reisen im Mittelmeer eingesetzt. Auch die folgenden Schiffe dienten Kurzreisen in Mittelmeerraum. 

Ab den 1990er Jahren ging Louis Cruise Lines eine Zusammenarbeit mit dem britischen Kreuzfahrtanbieter Thomson Cruises ein, sowie auch mit verschiedenen Reedereien, denen das Unternehmen verschiedene Schiffe der Flotte vercharterte. In der Folgezeit wuchs Louis Cruise Lines zum fünftgrößten Kreuzfahrtunternehmen in der Region.

2009 erhielt die Reederei offiziell den neuen Namen Louis Cruises. Im Zuge der Neubenennung wurden ältere Kreuzfahrtschiffe ausgegliedert und die verbleibenden wurden renoviert. 

2014 wurde die Reederei erneut umbenannt, seitdem trägt sie ihren heutigen Namen, Celestyal Cruises. Die beiden jetzigen in Dienst befindlichen Kreuzfahrtschiffe, die Celestyal Crystal und die Celestyal Olympia, sind ebenfalls älteren Baujahres, sie wurden teilweise einer grundlegenden Renovierung unterzogen.

 

Die Schiffsflotte von Celestyal Cruises

Gegenwärtig besteht die Flotte der Reederei aus den beiden Kreuzfahrtschiffen Celestyal Crystal und Celestyal Olympia. Beide Schiffe zeichnen sich durch eine angenehm familiäre Atmosphäre an Bord aus. Durch ihre verhältnismäßig geringe Größe können sie viele kleinere Häfen anlaufen, die den großen Ocean-Linern verwehrt sind. So kommen Reisende in den exklusiven Genuss, die Inselwelt des östlichen Mittelmeers kennen zu lernen, unter anderem Trauminseln wie Rhodos und Mykonos, aber auch Patmos, Volos und Santorin sowie Destinationen an der Türkischen Riviera, wie Bodrum und Cesme.

Celestyal Crystal

An Bord der Celestyal Crystal werden Sie durch komfortable Kabinen und Suiten verwöhnt, in denen Sie sich wie zuhause fühlen. Dazu laden verschiedene Restaurants mit köstlicher mediterraner Küche sowie die Bars und Lounges mit ihrem gediegenen Ambiente zum Verweilen ein, während Sie je nach Ambitionen in den Fitness- und Wellness-Bereichen oder auf den Promenadendecks sportliche Betätigung suchen oder einfach nur relaxen und die Seele baumeln lassen können.

Geschichte und Daten der Celestyal Crystal

Die Celestyal Crystal wurde ursprünglich im Jahr 1980 als Viking Saga für die Viking Line gebaut und befuhr die Linie Stockholm-Helsinki. Ab 1986 wurde das Schiff unter dem Namen Sally Albatross auf Kreuzfahrten in der Ostsee eingesetzt. In den Jahren 1991 bis 1992 wurde auf dem Schiffsrumpf ein neues, größeres Schiff gebaut, und nach weiteren verschiedenen Einsätzen, unter anderem auch in der Karibik, und unter verschiedenen Eigentümern und Namen ging das Kreuzfahrtschiff 2007 schließlich in den Besitz der griechischen Reederei Louis Cruises über, die es unter dem Namen Cristal für Mittelmeer-Kreuzfahrten einsetzte. Mit der Umbenennung der Reederei 2014 in ihren heutigen Namen Celestyal Cruises bekam auch das Schiff seinen jetzigen Namen: Celestyal Crystal. 

Die Celestyal Crystal hat eine Länge von maximal 162 m, bei einer Breite von ca. 25,6 m, einer Höhe von ca. 15,5 m und einem Tiefgang von maximal ca. 6 m. Die Tonnage beträgt 25.611 Bruttoregistertonnen, die Tragfähigkeit 1.703 tdw (tons deadweight). Das Schiff verfügt weiter über Stabilisatoren. Die Maschinenleistung liegt bei 19.120 kW, was 25.996 PS entspricht, die Höchstgeschwindigkeit sind 21 Knoten oder 39 km/h. Die Celestyal Crystal fährt unter der Flagge von Malta, ihr Heimathafen ist La Valetta, die Klassifizierung lautet Det Norske Veritas.

Auf der Celestyal Crystal befinden sich insgesamt 10 Decks, davon sind 9 Passagierdecks. 406 Crew-Mitglieder umsorgen die maximale Anzahl von 1.200 Passagieren, die sich auf 480 PaxKabinen verteilen, davon sind 6 als rollstuhlgerechte Kabinen konzipiert. Zudem gibt es 4 Lifte. Die elektrische Spannung für die Nutzung von Elektrogeräten beträgt 110 V bzw. 220 V.

Kulinarik und Unterhaltung - garantiert keine Langeweile

Das Schiff verfügt über vier Restaurants, wobei das Amalthia Restaurant und das Olympus Restaurant die Hauptrestaurants sind. Das Leda Casual Dining und das Aura Casual Dining hingegen sind als Buffetrestaurants konzipiert. Daneben befinden sich fünf Bars und Lounges an Bord: Helios Pool Bar, Horizons Lounge & Bar, Muses Lounge & Bar, Thalassa Bar sowie die Eros Lounge & Bar.

Für Sport und Wellness stehen ein Fitness-Raum sowie ein Swimmingpool zur Verfügung, der  Wellness & Spa-Bereich bietet neben Sauna und Whirlpool auch Massagen, Shiatsu sowie weitere Beauty-Anwendungen an. 

Außerdem können Passagiere während ihrer Kreuzfahrt an Kreativkursen und Workshops teilnehmen, auf das W-LAN zugreifen sowie für Besprechungen auch das Konferenzcenter an Bord nutzen.

Das Unterhaltungsprogramm umfasst neben Live-Musik, Shows, einer Diskothek sowie dem Nachtclub auch ein Casino. Weiter finden auch Unterhaltungs- und Gesellschaftsspiele statt, wie zum Beispiel Bridge, Bingo und Quizabende usw.

Die gut sortierten Läden und Duty Free-Shops laden zum Shopping ein, neben VISA und MasterCard werden auch American Express sowie Reiseschecks akzeptiert. Die Bordwährung im im europäischen Raum sind Euro, außerhalb sind es US-Dollar.

Für die ärztliche Versorgung befindet sich ein Schiffsarzt an Bord.Die Bordsprache ist Englisch, es gibt jedoch auch einen deutschsprachigen Gästeservice.