Miles & More Logo
HOTLINE: 0800 / 72 44 33
TÄGLICH von 8:00-22:00 UHR

Europa von seiner schönsten Seite mit Croisi Europe Kreuzfahrten

Croisi Europe Kreuzfahrten - Faszination auf Europas Flüssen

Croisi Europe Kreuzfahrten sind immer etwas Besonderes. Mit Anmut sanft über das Wasser dahin gleiten und dabei das zauberhafte Antlitz bewundern, welches bemerkenswerte Städte der Wasserseite zuwenden. Die Vielfalt einer Rundreise zu erleben, während man die Annehmlichkeiten eines schwimmenden luxuriösen Hotels genießt. 

The Reederei CroisiEurope ist ein familiengeführtes Unternehmen, das seit über 40 Jahren Kreuzfahrten auf Flüssen veranstaltet. Die Flotte von CroisiEurope besteht zurzeit aus 43 Schiffen, die modernen Komfort gepaart mit hervorragender Küche offerieren.

 

Mit CroisiEurope auf den schönsten Flüssen unterwegs

Die in Straßburg im Elsass ansässige Reederei CroisiEurope veranstaltet Flusskreuzfahrten auf vielen europäischen Flüssen: neben den durch Deutschland fließenden Strömen Rhein, Mosel und Saar sowie Elbe und Donau bietet sie auch auch Reisen in Frankreich, Spanien und Italien an. Daneben finden auch Fahrten auf der Wolga und auf exotischen Gewässern wie dem Mekong statt, die durch Vietnam und Kambodscha führen.

 

Geschichte des Unternehmens

Der Elsässer Gérard Schmitter gründet im Jahr 1976 das Kreuzfahrt-Unternehmen Alsace Croisières - und bietet damit erstmals touristische Ausflüge auf dem Wasser an, der Mittagessen und Tanznachmittage rund um Straßburg verbindet. 1982 erwirbt Schmitter das erste Boot mit dem Namen Alsace, auf dem Passagiere auf einer romantischen Rheinfahrt bis nach Rüdesheim reisen können. 

Vom Tanznachmittag auf dem Fluss zur Flusskreuzfahrt

1984 folgen die ersten Kabinenschiffe - Hansi, Kléber und die Petite France - mit denen erstmals längere Fahrten am Rhein und auf den Rhein-Zuflüssen Neckar, Mosel und Main angeboten werden. Nach Norden hin erstreckt sich das Kreuzfahrt-Angebot von Alsace Croisières bis in die Gewässer der holländischen Binnenschifffahrt.

1986 erwirbt Schmitter das erste Schiff der Prestige-Klasse: die Kellermann. Sie wurde nach einem neuen Konzept konstruiert, das auch einen sehr guten Komfort an Bord bietet. 

1990 wandelt Schmitter das Unternehmen endgültig zu einer Reederei, damit übernimmt er auch selbst die gesamte Konzipierung der Boote. Ein eigener Hausingenieur entwirft und baut alle Boote des Unternehmens. Die MS Liberty ist das erste Schiff, das dieses neue Konzept repräsentiert, und die in den Folgejahren für die Reederei gebauten Kreuzfahrtschiffe werden alle nach diesem Konzept gebaut.  

Im Jahr 1997 erfolgt die Umbenennung des Unternehmen von Alsace Croisières in CroisiEurope - mit dem neuen Namen bringt die Reederei zum Ausdruck, dass sich ihr Angebot an Flusskreuzfahrten auf den europäischen Raum erstreckt. Erstmals werden aber auch Kreuzfahrten auf der Seine angeboten. 

Das Unternehmen wächst!

Schließlich erfolgt im Jahr 1999 die Übergabe der Reederei an die nächste Generation: Gérard und Jeannine Schmitter ziehen sich zurück an übergeben das Steuer an ihre vier Kinder Patrick, Philippe, Christian und Anne-Marie. 

Im Jahr 2006 feiert CroisiEurope ihr 30-jähriges Bestehen, anlässlich dieses Jubiläums bietet die Reederei nun mit der MS L´Europa noch mehr Kreuzfahrten auf der Donau - bis ins Schwarze Meer an. In den Folgejahren wächst das Unternehmen stetig weiter und nimmt unter dem Firmennamen CroisiMer nun auch Seekreuzfahrten in ihr Programm auf, unter anderem an die Adria und an die Küste Dalmatiens. Mit neuen Kreuzfahrtschiffen folgen weitere Reisen nach Ägypten und Jordanien in das Rote Meer.

Vier Jahre später, 2010, begründet CroisiEurope ein weiteres Reederei-Unternehmen mit dem Namen CroisiYacht: ein neues Kreuzfahrtschiff, die Galateia, befährt die Wolga. 

Und anlässlich des 35-jähriges Bestehens von CroisiEurope 2011 wird ein weiteres Schiff gebaut: die MS Gérard Schmitter, die den Rhein befahren wird. Weitere Kreuzfahrtregionen in Frankreich werden erschlossen: die Gironde, die Garonne und die Dordogne.

In den folgenden Jahren erweitert sich die Flotte von CroisiEurope stetig, unter anderem mit den drei 5-Anker-Schiffen MS Loire Princess, MS Gil Eanes und MS Camargue.

CroisiEurope wird international

2016 ist das Jahr des 40-jährigen Bestehens von CroisiEurope. Dieses Jubiläums wird gebührend gefeiert mit dem neuen Angebot einer 40-tägigen Kreuzfahrt und der Einweihung von drei neuen Booten: der MS Elbe Princess und den Binnenschiffen Déborah und Danièle. 

Es folgen weitere 5-Anker-Schiffe: die MS Miguel Torga, die den Douro in Portugal befährt, die MS Douce France und Symphonie als Rhein-Kreuzfahrtschiffe - und als besonderes Highlight: die RV Indochine II, die den Mekong in Indochina bereist. 

Doch damit nicht genug: Seit 2018 können Reisende mit weiteren neuen Schiffen von CroisiEurope neue Destinationen entdecken: mit der RV African Dream geht es auf Safari-Kreuzfahrt ins südliche Afrika, und mit der MS La Belle de l’Adriatique nach Sizilien & Malta, nach Zypern und in das Heilige Land sowie nach Kroatien, Griechenland, Albanien und Montenegro.    

Und die MS Elbe Princesse II, das Schwesterschiff der MS Elbe Princesse, fährt auf der Elbe zwischen Berlin und Prag. Die MS Renoir und die MS Van Gogh hingegen befahren nach ihrer vollständigen Renovierung französische Gewässer: die Seine, die Rhone und die Saône.

 

Entspannter Urlaub mit CroisiEurope

Alle gebuchten Schiffsreisen mit CroisiEurope enthalten Vollpension Plus und weitere Inklusivleistungen: Neben der ausgezeichneten französisch inspirierten Küche an Bord sind auch viele Getränke wie Bier und Wein, aber auch Erfrischungsgetränke und Kaffee zu den Mahlzeiten bereits inbegriffen. Die stilvolle und zugleich legere Atmosphäre an Bord verspricht dabei einen unvergesslichen Schiffsaufenthalt. Und bei den Ausflügen an Land und den geführten Stadtrundgängen sind unter anderem auch die Eintrittsgelder schon inklusive. Urlaub mit CroisiEurope bedeutet also ein entspanntes Reiseerlebnis.

Die moderne Flotte von CroisiEurope ermöglicht unbeschwertes Reisen auf den Flüssen, mit großem Komfort. Dafür sorgt neben der modernen Ausstattung auch der überaus freundliche Service, denn in diesem familiengeführten Unternehmen legt man großen Wert auf Gastlichkeit und Bequemlichkeit an Bord. Die offiziellen Bordsprachen sind Französisch und Englisch, jedoch sprechen viele Crew-Mitglieder auch andere europäische Sprachen.